Finanzsystem trotz Corona robust

Donnerstag, 03.12.2020 09:47 Uhr

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hält das Finanzsystem in der Corona-Krise für stabil.

Die schwächsten Banken dürften aber Probleme bekommen, sagte Bafin-Chef Felix Hufeld dem "Handelsblatt". "Im Gegensatz zur Finanzmarktkrise sind die Banken in der Corona-Krise nicht Verursacher der Krise, sondern Teil der Lösung. Aber die Bankbilanzen werden durch erhöhte Kreditausfälle früher oder später Schaden nehmen, das ist klar", führte Hufeld aus.
Er erwarte mehreren Wellen. "Die erste könnte es Anfang 2021 geben, wenn die Insolvenzantragspflicht wieder voll greift." Auf die Frage, ob die Banken die Belastungen wegstecken könnten, antwortete Hufeld: "Das Finanzsystem als Ganzes ist robust. Die Kapitalausstattung der deutschen Bankenbranche würde selbst bei einem fiktiven Einbruch der Wirtschaftsleistung um knapp elf Prozent noch über dem gesetzlichen Minimum liegen. Einige der schwächsten Banken werden die Krise aber vermutlich nicht überstehen und aus dem Markt ausscheiden."

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android